Browsed by
Schlagwort: england

Zeitschrift Empfehlung

Zeitschrift Empfehlung

Da das Thema „Reisen“ mit unseren Oldtimern immer mehr in den Vordergrund rückt, möchte ich hier einmal eine klare Kaufempfehlung für das aktuelle Sonderheft der Oldtimer Markt aussprechen.

In diesem Heft mit dem Titel: „Oldtimer Markt: Edition Reisen 2018“ geht es, wie sollte der Name auch anders vermuten lassen, um wunderschöne Reisen, Touren und Ausflüge mit den geliebten Old-, und Youngtimern.

Das Heft ist heute erschienen und nach ein paar Minuten lesen und blättern, haben wir schon sehr viele Ideen und Anregungen für zukünftige Touren sammeln können.

So könnte die im Heft beschriebene Holland-Tour demnächst als Grundlage für unseren Motorrad Männertrip funktionieren ;)

Mal abwarten und weiter inspierieren lassen, wenn morgen das Wetter wieder umschlägt…

Hier eine kleine Übersicht über den Heftinhalt:

  • Kärnten: Wir führen Sie zu den schönsten Seen Österreichs
  • Niederlande: Auf Mühlentour im Austin-Healey Sprite
  • Sächsische Schweiz: Im Zweitakt, marsch! Mit dem Wartburg 311 durchs Elbsandsteingebirge
  • Edertalsperre: Wenn der Vater mit dem Sohne – ein Familienausflug auf drei Rädern
  • Südengland: Ein Streifzug im Saab 900 Cabriolet entlang der pittoresken Südküste
  • Eifel: Maare, Geysire & Co. – im Bummeltempo rund um die „Grüne Hölle
  • Schweden: Leinen Los – Mit dem klassischen Holz-Sportboot am Haken ins Land der Trolle und Fjorde
  • Quickies: kurze Strecken, die einfach Spaß machen
  • Aus dem Fotoalbum: Charmante Urlaubs-Schnappschüsse unserer Leser

Quelle Bilder & Übersicht: https://www.oldtimer-markt.de/zeitschriften/Oldtimer-Markt-Edition-Reisen-2018

Südengland 2016

Südengland 2016

Im Oktober 2016 ging es für mich und meine Freundin Julia auf einen 1 wöchigen Roadtrip durch England.

Gestartet sind wir im Münsterland mit unserem Ford Focus MK2 Daily Driver, und dann ging es als erstes Ziel in die belgische Stadt „Brügge“ mit ihrem wunderschönen historischen Stadtkern.

Dort machten wir ein wenig „sightseeing“ und verbrachten die erste Nacht unserer Reise dort in einem Hotel am Rande der Altstadt.

Am nächsten Tag, nach einem gemütlichen Frühstück, ging es von dort aus weiter Richtung Dünkirchen um von dort mit der Fähre, über den Ärmelkanal, nach Dover zu fahren.

Hafen von Dover

Dort angekommen, bei blauem Himmel und Sonnenschein, haben wir direkt einen Spaziergang entlang der „White Cliffs of Dover“ unternommen und die ersten Meter auf englischem Boden mit entspannter Sicht auf die Nordsee genossen.

White Cliffs of Dover mit Blick auf die Nordsee

Nach ein paar Stunden Beine vertreten ging es dann weiter Richtung „Rye“ zu unserer ersten Unterkunft.

Rye ist eine Kleinstadt in der Grafschaft East Sussex und nach ein bisschen spazieren und sightseeing, haben wir unseren ersten Tag in England, wie sollte es anders sein, in einem Pub ausklingen lassen bei leckerem Essen und einem Pint Guinnes.

Weiterlesen Weiterlesen