BCM – Sonerausstellungen

Auf der Internetseite der Bremen Classic Motorshow wurden nun auch endlich die Themen der (3) diesjährigen Sonderschauen veröffentlicht.

Auto, Motorrad & Rennrad.

Hier mal ein Auszug von der offiziellen Seite.


Die nominierten Ausstellungsstücke der drei Sonderschauen

Unter dem Titel „Gran Turismo 2+2: Jet-Set für die Straße“ werden folgende zwölf klassische Vertreter der großen, bequemen und dabei vor allem schnellen Reisecoupés der 1960er und 1970er Jahre in Halle 5 präsentiert:
Lancia Aurelia B20 (EZ: 1953), Facel Vega Facel II (Bj. 1964), Buick Riviera Hardtop Coupé (EZ: 1965), Gordon Keeble GK 1 (Bj. 1965), Glas 3000 V8 (EZ: 1967), Lamborghini Espada 400 GT (Bj. 1968), Ferrari 365 GT 2+2 Coupé (EZ: 1968), Maserati Ghibli 4,7 Coupé (EZ: 1969), Jensen Interceptor (Bj. 1973), Bitter CD Coupé (Bj. 1974), Monteverdi 375 L (Bj. 1974), Citroen SM (Bj. 1971).

Die Sonderausstellung „Best of British – The TT-Legends“ in der ÖVB-Arena/Halle1 zeigt 20 historische Rennmotorräder, die alle bereits die Tourist Trophy auf der Isle of Man gefahren sind, darunter einige Siegermaschinen – Eine Ausstellung, die es so wohl noch nicht gegeben hat:
Rudge TT Multi (Bj. 1914), Sunbeam Longstroke (Bj. 1922), New Imperial JAP (Bj. 1923), Norton Model 18 (Bj. 1924), Sunbeam (Werksrennmotorrad, Bj. 1925), Velocette K Bj 1926), Chater Lea Bj. 1928), Sunbeam TT Model 90 (Bj. 1931), Rudge T.T. Replica (Bj. 1932), Velocette KTT Mk IV (Bj 1934), Norton (Werksrennmotorrad, Bj. 1934), AJS R10 (Bj. 1936.), Excelsior Manxman (Bj. 1937), Vincent-HRD TT-Replica (Bj. 1937), O.K. Supreme RC/38 (Bj. 1938), Velocette (Werksrennmotorrad, Bj. 1949), Norton (Werksrennmotorrad, Bj. 1952), Norton (Werksrennmotorrad, Bj. 1954), Matchless G45 (Bj. 1955), AJS 7R (Bj. 1962).

Die „Entwicklung der Kettenschaltung an Rennmaschinen“ ist das Thema der Rennrad-Ausstellung von Wolfgang Hagemann im Oberdeck der ÖVB-Arena. Neben den vielen zum Verkauf angebotenen Rädern zeigt die Ausstellung folgende 16 Exponate:
Bianchi Folgore (Bj. 1932), Stucci (Bj. 1947), Gana (BJ. 1950), Stollenwerk (Bj. 1949), Cinelli Mod. B (Bj. 1955), Cinelli Leggerissimo (Bj. 1977), Textima Bahnrad (Bj. 1978), MKM Ultimate (Bj. 1977), Mecacycle Turbo (Bj. 1985), RiGi Bahnrad (Bj. 1978), RiGi Strada (Bj. 1980), Rigi Strada Velox (Bj. 1980), Textima Straßen-Zeitfahrmaschine (Bj. 1982), Kalkhoff Bahnrad (Bj. 1976), Kalkhoff Colani (Bj. 1982), Kalkhoff Professional (Bj. 1976).


Quelle Text & Bild: http://www.classicmotorshow.de/news/seltene-exponate-zu-den-themen-auto-motorrad-und-rennrad/

Bremen Classic Motorshow 2018

In 11 Tagen und ein paar Stunden ist es wieder so weit.

Die Bremen Classic Motorshow öffnet ihre Tore und begeistert wieder tausende Besucher der Classic und Youngtimer Szene.

Wahrscheinlich werden auch wir dieses Jahr wieder hin fahren und ein paar Inspirationen und Impressionen auf uns wirken lassen.

Denn obwohl überfüllt, interessant ist es allemal ;)

Mehr Infos & Quelle des Bildes: http://www.classicmotorshow.de/home/#slideshow

Italien 2017

Lombardei und Ligurien (ein kurzer Einblick)

Wie gewohnt waren wir mit unserer F800GS gegen Ende des Jahres wieder in Italien. Ziele waren die Lombardei und Ligurien. Vom Bodensee aus ging es über den Arlbergpass, Fiss, Reschenpass, Stilfser Joch (welches uns auf der Nordseite mit Schnee und Minustemperaturen empfing) und gefühlten 200 Tornanti zum Comer See.

Hier schlugen wir für eine Woche unser Lager auf und entdeckten, bzw. befuhren neben dem Comer und Luganer See die schmalsten Wege in dieser Region. Highlights waren u.a. die Auffahrt (Spitzkehren welche auf eine Bierdeckel passen) und die Aussicht zur Sighignola (balcone d’italia sighignola), sowie die Osthänge des Comer Sees.

Im Anschluss ging es weiter nach Ligurien, bzw. Imperia direkt ans Meer und dem unvergleichlich

„hügeligen“ Hinterland mit seinen abgelegenen Orten, Kastanienwälder, Olivenhainen, „Pässen“ und seinem endlos scheinenden kurvigen Geläuf.

Besonderheiten hier sind eigentlich gar nicht detailliert zu benennen, da bei jeder Tour, nach jeder Kehre das Grinsen breiter und die Zufriedenheit größer wird. Hier trotzdem ein Paar POI: Bussana Vecchia, Monte Ceppo, Valle Argentina, SP60 ab Toirano, D22-Route du Col de La Madone, Sainte Agnes,…… u.v.m..

Die Rückfahrt führte uns durch die Schweiz über St. Moritz und entlang des gleichnamigen Sees wieder zurück zum Bodensee.

Das Resümee nach vielen Jahren an den unterschiedlichsten Stellen und Orten in Italien:

IMMER WIEDER (die nächste Tour ist schon geplant :))

Ci vediamo Sybille & Andreas

 

Update: Männertrip Ijsselmeer

Update 27.08.2017:

Eine kleine Änderung am Trip gibt es bzw. wurde nun vorgenommen.

Aufgrund beruflicher Termine kann der 08.09 nicht mit in den Trip einbezogen werden und so starten wir dann halt erst am 09.09.2017 und haben dann am Abend ein nettes Hotel in Lelystad gebucht, wird bestimmt auch super ;)


So, die Planung für den diesjährigen Männertrip steht.

Vom 08.09 – 10.09 soll es ans (besser gesagt ums) schöne holländische Ijsselmeer gehen.

Am 08.09 starten wir irgendwann gegen Nachmittag unsere Tour in Lünen oder Umgebung und fahren dann am ersten Tag bis ins niederländische Lelystad.

Entlang der Lippe, des Rheins und der Ijssel.

Dort werden wir auf einem Campingplatz die erste Nacht verbringen und am Samstag das „Flatlands Festival“ auf dem Speedway Lelystad besuchen.

Das Flatlands Festival ist ein Flattrack Event für Cafe Racer, Chopper und Scrambler aber auch für echte, für den Flattrack Sport gebaute, Flattracker.

Es wird bestimmt ein lustiges Event.

Später am Tag soll es dann auf die geplante Ijsselmeer-Umrundung gehen, um noch einwenig von Hollands Nordseeküste zusehen.

Die zweite Nacht verbringen wir dann wieder auf einem Campingplatz, z.B. in der Nähe von Urk.

Der letzte Tag, der 10.09., unseres Trips wird gleichzeitig der Abreisetag sein.

Da geht es dann gemütlich Richtung Heimat durch das schöne Münsterland.

Soweit die Planung…

Hoffe Wetter passt und dann wird alles gut ;)

*Bild zur Tour/Strecke*

14. ADAC Motorrad Veteranen-Fahrt Kierspe

Zwei von uns (Andreas & Sybille) nehmen heute an der 14. ADAC Motorrad Veteranen-Fahrt Kierspe teil und befinden sich gerade in diesem Moment auf der Anreise zum Start/Ziel Ort der Rallye.

Ins wunderschöne Sauerland.

Gefahren wird dieses, wie auch schon die Jahre zuvor als 2er Team auf unserer Moto Guzzi Nuovo Falcone.

Letztes Jahr bin ich auch noch mitgefahren und gerne hätte ich dieses Jahr auch teilgenommen, aber leider fehlte die Zeit, bzw. war es organisatorisch nicht zu machen.

Nächstes Jahr dann wieder !

Daher drückt der Rest von uns heute von zu Hause aus, Andreas und Sybille, die Daumen und wünscht viel Erfolg und vor allem gutes Wetter !

Ride Save ;)